Am Sonntag, den 11. März 2018 fand in Köln mit circa 130 Teilnehmern die Jahrestagung der Wilhelm Salber Gesellschaft statt. Es war die erste große Veranstaltung nach Salbers Tod im Dezember 2016. Sieben Vorträge und eine sie begleitende, rege Diskussion ergaben ein lebendiges Bild der vielfältigen Fragestellungen im Rahmen Morphologischen Kulturpsychologie.

Blick in den Saal

Kultur und Alltag im Umbruch?

Dirk Blothner
Umbruch in der Kultur und die Rolle der Medien

Hubert Lieverscheidt
11.03.2018: Lebensalltag der politischen Gestaltung in Zeiten des Umbruchs –  Ansichten einer Öffentlichen Psychologie

Katrin Mai
Über die Konsequenzen von Konsequenzlosigkeit

Alexandra Puia und Britta Ehlert (Studierende der BSP Berlin) zusammen mit Stephan Grünewald

Susanne Wiesmann
Deutschland auf der Suche nach einem Bild

Thomas Pohne
Ein Kessel Buntes – Wenn die Vielfalt auf die Einfalt trifft

Alexandra Puia & Britta Ehlert
Die auffällige Tarnung Trend

Stephan Grünewald
Der Mensch im digitalen AppSolutismus?

Ein Blick ins Auditorium
Die Kollegen Susanne Wiesmann und Thomas Pohne auf dem Podium, die Moderatorin Dr. Dagmar Weber