Programm der Jahrestagung der WSG am 16. / 17. September 2022 an der Business School Berlin

Erzähl mir keine Märchen - Erzähl mir ein Märchen!

Thema der diesjährigen Herbst-Tagung der Wilhelm Salber Gesellschaft werden Märchen sein – ihr Stellenwert für die psychologische Beratung und für die Anwendung in verschiedenen Feldern der individuellen und institutionellen Beratung. Anhand von Fallbeispielen soll im Rahmen parallel laufender Workshops anschaulich werden, wie Märchen die Wirklichkeit menschlichen Lebens beschreiben, welches Vorgehen sie für Verstehen und Analyse anbieten, auf welche Entwicklungsansätze der Beratung sie aufmerksam machen und welche jeweils spezifischen Bedingungen sie für Entwicklung und Veränderung benennen.

Dazu wird in verschiedenen, parallel laufenden Workshops jeweils ein bestimmtes Märchen in seinen Besonderheiten und Entwicklungsgängen dargestellt und auf ein Fallbeispiel hin ausgelegt. Die Workshops werden zunächst in Form von Einführungsvorträgen „auf die Spur gebracht“. Im weiteren Verlauf sind sie dann auf Mitbewegung und Mitmachen der Workshop-Teilnehmer angewiesen. Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung zu jeweils einem Workshop notwendig.

Zeitlicher Ablauf der Tagung

Freitag, der 18.9.2022

15:00 Uhr Get together im Musiksaal
Ausstellung und Präsentation morphologisch arbeitender Institute: persönliche Gesprächspartner treffen, Kontakte knüpfen usw. Prospekte, Buchauslagen

18:00 Uhr Auftakt zum Start der Zeitschrift “Zwischenschritte-Online”

Samstag, der 17.9. 2022

9:00 Uhr Begrüßung

9:30 Uhr Beginn der Workshops mit Dipl.-Psych. Deniz Baspinar, Köln; Jülyet Incel (M.A.) und Laura Levetzow (M.A.), Berlin, Dipl.-Psych. Petra Jagow, Köln, Dipl.-Psych. Nicole Hanisch, Dipl.-Psych. Birgit Langebartels

13: 00 Uhr Mittagessen

14:00 Uhr Plenums-Diskussion der Workshop-Teilnehmer im Musiksaal

16:00 Uhr Schlussbetrachtung

Themen der Workshops:

1. „Dornröschen im Lockdown. Eine Fallgeschichte im Kontext der Pandemie. Märchen in der Psychotherapie und mit Blick auf das aktuelle Zeitgeschehen.“
Referentin: Dipl.-Psych. Deniz Baspinar, Köln
Moderation: Johanne Mareike Glaß

2. „Neubeginn mit Scherbenalarm & Kistenchaos. Wie uns König Drosselbart den Umzug verstehen lässt. Märchen anhand eines Alltagsbeispiels.“
Vortrag und Moderation: Jülyet Incel (M.Sc.) und Laura Levetzow (M.Sc.), Berlin

3. „Es wie die Gänsemagd machen. Mehr Erfolg im Job mit Märchen. Märchen im Bereich Coaching und Personalentwicklung.“
Referentin: Dipl.-Psych. Petra Jagow, Köln
Moderation: Jonas Doebber-Ruether

4. „GenZ und das Leben im Turm. Ein Versuch der Bestimmung über das Märchen Rapunzel. Märchen und ihre Anwendung in der Marktforschung.“
Referentin: Dipl.-Psych. Nicole Hanisch
Moderation: Daniel Mohrmann

5. „Leben im Leerlauf. Mit Rumpelstilzchen die geheime Logik der Depression verstehen. Zum Stellenwert von Märchen für die psychologische Kulturdiagnose.“
Referentin: Dipl.-Psych. Birgit Langebartels
Moderation: Wenke Radmer

Eine verbindliche Anmeldung für den „Märchentag“ ist möglich bis zum 31. August 2022
Wir bitten um Einzahlung des Beitrags auf das Konto der Wilhelm Salber Gesellschaft
IBAN DE18 3806 0186 8002 0720 18
WSG-Vollmitglieder zahlen € 70,-
Studentische Mitglieder zahlen € 40,-
Gäste bezahlen € 90,-
Studentische Gäste bezahlen € 50,- (bitte Nachweis mitschicken)

Die Tagung findet statt im historischen Musiksaal der Siemens Villa auf dem Gelände der Business School Berlin, Calandrellistraße 1-9, 12247 Berlin.