Veranstaltungs-Kalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Über die filmische Kunst des Seelischen – Alfred Hitchcock als Psychologe

28 Oktober, 19:00 - 20:00

Web-Vorlesung 5
Prof. Dr. Dirk Blothner

Kunstanaloge Bilderwelt

Hitchcock sah sich weniger als ein Geschichten-Erzähler und mehr als ein Maler. Die Zeichnungen und Gemälde von Paul Klee waren ihm Vorbild und Bestätigung. Tatsächlich hat er zu den meisten seiner Filme Storyboards anfertigen lassen und viele Szenen vorher selbst gezeichnet. Diese Nähe des Filmemacher zur Bildenden Kunst zeigt sich in der Art und Weise seiner „mise en scene“. Für die Morphologie sind Hitchcocks szenische Glanzlichter interessant, weil sich darin Analogien zwischen Ästhetik und seelischen Gestaltungen (Psychästhetik) zum Ausdruck bringen. In dieser Vorlesung durchforsten wir Hitchcocks Filme nach ihren schönsten „filmischen Gemälden“.

Ausschnitte aus voraussichtlich folgenden Filmen: Der Mann von der Insel Man, Der Fremde im Zug, Im Schatten des Zweifels, Vertigo, Der unsichtbare Dritte, Topaz, Marnie

Letzter Termin der Vorlesungsreihe am Mittwoch 19:00 Uhr: 4.11. 2020.

Einwählen ab 18:30 Uhr  über diesen ZOOOM-Link:
https://us02web.zoom.us/j/85973757025?pwd=UXdaUitKbFg5MmJrQzNSY2dzcTM1QT09
Meeting-ID: 859 7375 7025
Kenncode: 429419

Einzelheiten

Datum:
28 Oktober
Zeit:
19:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Wilhelm Salber Gesellschaft
Telefon:
0221 420 1138
E-Mail:
info@psychologischemorphologie.de