Am 14. Januar 2019 hielt Dr. Wolfram Domke in der Wilhelm Salber Bibliothek den Vortrag "Vollständige und unvollständige Märchen". Über 50 Kollegen waren gekommen, um mit ihm und untereinander ins Gespräch zu kommen. Der Hauptraum der Bibliothek war zu klein für so viele Besucher. So mussten einige vom Flur aus den Ausführungen des Referenten folgen.

Dr. Wolfram Domke in der Wilhelm Salber Bibliothek

Mit seinen gut nachvollziehbaren Ausführungen gelang es Dr. Domke, die Veranstaltung über eineinhalb Stunden in einer zugespitzt seelenlogischen Verfassung zu halten. Ausgehend von Märchenfragmenten, die in den ersten Ausgaben der Grimm’schen Sammlung zu finden sind, führte er die Zuhörer über mehrere Zwischenschritte auf sogenannte “vollständige Märchen” zu, wie etwa “Der Bärenhäuter”. Dabei eröffnete der Referent mehrere Perspektiven für die Weiterentwicklung der morphologischen Märchenanalyse, die Wilhelm Salber mit seinen drei Dutzend Analysen hinterlassen hat. Dr. Domke beschloss seinen überaus interessanten und belebenden Beitrag mit dem Verlesen des letzten Absatzes der Autobiographie von Hape Kerkeling: “Der Junge muss an die Luft”. Die Verfilmung des Buches startete am 25.12.2018 in den deutschen Kinos.

Literatur: Wilhelm Salber: Märchenanalyse. Bouvier Verlag. Bonn 1999.

Besucher des Gesprächs in der Wilhelm Salber Bibliothek am 14. Januar 2019

Am Montag, den 11. Februar 2019 spricht Stephan Grünewald über “Deutschland auf der Couch – Eine Gesellschaft zwischen Allmacht, Ohnmacht und Wut”

Ort der Veranstaltung: Wilhelm Salber Bibliothek in der Psychotherapeutischen Praxis Blothner, Mathar, Schmidt, Werth in der Zülpicher Straße 83, 50937 Köln. Telefon: 0221 420 1138. Die Praxis befindet sich an der Haltestelle „Universität“ der KVB-Linie 9. Beginn jeweils 20:15 Uhr.