Auch in 2019 / 2020 bietet die Wilhelm Salber Gesellschaft ein Forum für einen kontinuierlichen, fachlichen Austausch an:
Gespräche in der Wilhelm Salber Bibliothek

Die Veranstaltung findet an jedem zweiten Montagabend im Monat um 20.15 Uhr statt. Ausnahmen sind Feiertage und Schulferienzeiten.
Der Abend beginnt mit einem Vortrag. Darauf folgt ein Gespräch der Anwesenden mit der / dem Vortragenden. Gegen 22 Uhr geht die Veranstaltung in der Regel zuende.

Für die Termine der  Jahre 2019/2010  sind folgende Vorträge bereits angesetzt:

10. Juni 2019 fällt aus. Es ist Pfingstmontag

8. Juli 2019: „Wir müssen übersetzen“ (W. Salber) – Ressourcen der Psychologischen Morphologie (Uri Kuchinsky)

9. September 2019: Von der Wirkungsanalyse zur Wirkungskreation (Michael Schütz, INNCH)

14. Oktober 2019: Intersubjektivität (Werner Pohlmann)

11. November 2019: Untergang der Innenwelt?……Progressive Regression? – und andere Fragen zur psychologischen Realität und Funktion des Smartphones (Friedrich Wolfram Heubach)

09. Dezember 2019: Erfahrungen mit dem Übersetzen von Morphologie (Werner Pohlmann, Dirk Blothner)

13. Januar 2020: Warum die Psychologie C.G. Jungs für die Entwicklung der Morphologie wichtig ist (Norbert Endres)

10. Februar 2020: Psychologie verkaufen (Franz Arnold)

09. März 2020: Morphologie – Kunst oder Wissenschaft? (Daniel Salber)

11. Mai 2020: Mach es wie die Gänsemagd (Petra Jagow)

Ort der Veranstaltung: Wilhelm Salber Bibliothek in der Psychotherapeutischen Praxis Blothner, Mathar, Schmidt, Werth in der Zülpicher Straße 83, 50937 Köln. Telefon: 0221 420 1138. Die Praxis befindet sich an der Haltestelle „Universität“ der KVB-Linie 9. Beginn jeweils 20:15 Uhr.